Willkommen auf der Internetpräsenz des AK BTD

Ziele / Aufgaben

Der Arbeitskreis Beschreibende Technische Dokumentation (AK BTD) ist ein nationales Fachgremium, bestehend aus Vertretern der Bundeswehr und der deutschen Industrie, das sich mit den Themen:

  • Weiterentwicklung und Anwendung von internationalen und nationalen Spezifikationen und Bundeswehr-Richtlinien bezogen auf Materialgrundlagen, welche als (Interaktive) Elektronische Technische Dokumentation ((I)ETD) herausgegeben werden
  • Erfahrungsaustausch und Informationsgewinnung innerhalb der Bereiche der beschreibenden und sonstigen Technischen Dokumentationen als Teil der Materialgrundlagen
  • Vertretung des Aufgabengebietes nach innen und außen (insbesondere gegenüber der AeroSpace an Defence Industries Association of Europe [ASD])
  • Einflussnahme in internationalen Gremien zu Themen des Aufgabengebietes mit dem Ziel der Durchsetzung nationaler Belange

befasst.

Folgende Aufgabengebiete und Ziele werden durch den AK verfolgt:

  • S1000D® – International specification for technical publications

Das beinhaltet die Weiterentwicklung/Realisierung der S1000D® und deren Schnittstellen unter Berücksichtigung nationaler Interessen mit dem Ziel einer einheitlichen Anwendung durch das Auslegen der S1000D® für die nationale Anwendung sowie erarbeiten von nationalen Forderungen zu Änderungen und Weiterentwicklung der S1000D®. Weiter werden nationale Positionen zu Änderungsanträgen anderer Nationen zur S1000D® erarbeitet.

  • Richtlinie zur Datenmodulerstellung gemäß S1000D® (National Style Guide (NSG))

Unter Berücksichtigung auch und gerade der Anforderungen von SASPF für die Übernahme der benötigten Informationen aus S1000D® -Daten erfolgt durch den AK das Erarbeiten von Problemlösungen zur Änderung des aktuellen NSG, das Erarbeiten von Vorschlägen zur Erstellung neuer Versionen des NSG und das Erarbeiten von Problemlösungen für die Pflege weiterer  Richtlinien/ Vorgaben (z.B. Visualisierungsrichtlinie)

Sonstige Ziele sind das Erarbeiten von Problemlösungen für die Pflege weiterer Richtlinien/Vorgaben (z.B. H011, M011, GAF T.O. A-0-1) sowie die
Erarbeitung von Vorschlägen zu den anderen ASD-Spezifikationen und dem   Datenaustausch zwischen der Bundeswehr und Industrie.
Auch die Schnittstellenbetrachtung (z.B. S2000M™, S3000L™, S4000P™, S5000F™,    S6000T™, SX000i™, PLCS)  und die Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgruppen der Bundeswehr / der Industrie bei übergreifenden Aufgabenstellungen insbesondere hinsichtlich anderer ASD-Spezifikationen (Schwerpunkt S2000M™) zählen zu den Hauptzielen des AK BTD.

 

Zusammensetzung

Der AK wird aus Vertretern folgender Bereiche/Organisationen gebildet:

Amtsseite

  • Logistikkommando der Bundeswehr Abteilung Planung Gruppe III Datenmanagement Logistik Dezernat 2 Spezifikationen und Standards (LogKdoBw Abt Plg III 2) Vorsitzende/-er AKLogistikkommando der Bundeswehr Abteilung Einsatz Gruppe Instandhaltung, Fertigung und technisch-logistisches Management (LogKdoBw Abt Eins Grp IHF/TLM)
  • Vertreter/-in Geschäftsprozessmanager TLM
  • Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) für AIN
  • Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) für DV-Anschlussverfahren
  • Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) als Vertreter SASPF
  • Kommando Heer (KdoH) /Amt für Heeresentwicklung (AHEntwg) für Heer
  • Kommando Streitkräftebasis (KdoSKB) für SKB
  • Kommando Luftwaffe für Luftwaffe (Kdo Lw) für Luftwaffe
  • Marinekommando für Marine (MarKdo) für Marine
  • Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr (Kdo SanDstBw) für Zentralen Sanitätsdienst der Bundeswehr

Im Falle der Abwesenheit des jeweiligen originären Vertreters benennt die verantwortliche Dienststelle eine Vertretung.

Industrieseite

  • Mitgliedsfirmen des „Bundesverbandes der Deutschen Luft- u. Raumfahrtindustrie“ (BDLI).
  • Mitgliedsfirmen des Arbeitskreises „Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie e.V.“ (ZVEI)
  • Mitgliedsfirmen anderer Verbände bzw. Vertreter aus der Industrie/gewerblichen Wirtschaft


Ein Antrag auf Aufnahme als industrieseitiges Mitglied in den AK BTD kann von jedem an der Mitarbeit interessierten Unternehmen gestellt werden. Der Antrag ist formlos an die Leitung des AK BTD (siehe Ziffer 3.2) zu richten. Die Entscheidung trifft die Leitung des AK. Ein Anspruch auf Mitgliedschaft besteht nicht.

Nach oben